Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


arbeitsablauf

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Arbeitsablauf

Hier werden kurz die Schritte vorgestellt, die notwendig sind, um von der Idee zum gedruckten Gegenstand zu kommen.

Modell

Um einen Gegenstand zu drucken, benötigt man zuerst ein digitales Modell dieses Gegenstandes. Als Quelle für diese Modelle gibt es folgende Möglichkeiten:

3D Scannen

Es gibt verschiedene 3D Scanner, die aus einem vorhandenen Objekt eine Datei erzeugen, die die Abmessung des Objekts beschreibt. Mit entsprechender Software ist es auch möglich, aus Bildern des Objektes, die aus verschiedenen Winkeln aufgenommen wurden, eine 3D-Datei zu erzeugen. Unabhängig vom Verfahren, müssen die erstellten Dateien aber noch mit einer CAD-Software nachbearbeitet werden, um Fehler bei der Erfassung zu beheben. Bereiche des Objektes, die aus dem Erfassungsbereich des Scanners herausragen, Materialien die schlecht erfasst werden können, spiegelnde Flächen, oder einfach nur die Unterseite müssen meist korrigiert werden.

Beispielhaft sei hier ein kommerzieller 3D Scanner und ein Open Source 3D Scanner erwähnt. Alternativ kann man auch 3D Modelle aus einer Serie von Bildern des Objekts errechnen lassen. Das macht 123D Catch.

CAD Software

Mit Computer-aided Design Software können dreidimensionale Objekte erzeugt und bearbeitet werden.

3D-Daten aus dem Internet

Auf verschiedenen Seiten können 3D-Dateien heruntergeladen werden.
Beispiele dafür:
YouMagine
Thingiverse
Google Sketchup 3D Warehouse
GrabCAD

Bearbeitung

Um die 3D Datei zu verändern, muss eine CAD-Software verwendet werden. Sollen nur Größe und/oder Position verändert werden, so kann dies auch mit der Druckersoftware Cura oder ReplicatorG geschehen.

Drucken

arbeitsablauf.1396039300.txt.gz · Zuletzt geändert: 2014/03/28 21:41 von lars